Rechtschreibung

Ergänzend zur Typografie sollte natürlich auch die Rechtschreibung nicht zu kurz kommen. Besonders zu beachten sind die häufigen Verwechslungen von dass und das, sowie seit und seid, obwohl die richtige Verwendung sich anhand einfacher Regeln merken und überprüfen lässt.

Dass oder das?

Die Konjunktion dass wird nur in Nebensätzen verwendet. Sie steht beispielsweise direkt oder an zweiter Stelle hinter einem Komma.

  • »Dass (Damit) du mich nicht falsch verstehst, …«
  • »Ich hoffe, dass die Ursache des Problems nun behoben ist.«

Im Gegensatz dazu ist das ein Relativpronomen im Nominativ oder Akkusativ Singular neutrum. Es lässt sich durch dieses oder welches ersetzen.

  • »Ein Problem, das (welches) sich leicht beheben lässt.«
  • »Die meisten sind der Meinung, dass das (dies) sinnvoll ist.«

Siehe auch:

Seit oder seid?

Die Präposition seit bezieht sich auf zeitliche Zusammenhänge und wird temporal gebraucht:

  • »Das Tippen von Sonderzeichen gestaltet sich viel angenehmer, seit ich die Neo-Tastaturbelegung verwende.«
  • »Seit 2004 wurde an der Entwicklung des Neo-Layouts gearbeitet.« Hier gibt es den Zeitpunkt an, von dem an Hanno Neo entwickelt hat.

Das Wort seid hingegen ist eine konjugierte Form (genauer: die 2. Person Plural Präsens Indikativ oder Imperativ Plural Präsens) des Verbs sein. Beispielsweise kann man also die Neo-Entwickler oder Neo-Benutzer fragen:

  • »Seid ihr mit der vorgeschlagenen Änderung einverstanden?«

oder sie auf eine Begebenheit hinweisen:

  • »Seid euch bewusst, dass dies bei den meisten POSIX-basierten Betriebssystemen schon lange funktioniert!«

Eselsbrücke / Merkhilfe

  • seit für Zeit
  • ihr seid und wir sind
Last modified 12 years ago Last modified on 30/08/09 05:54:11
Note: See TracWiki for help on using the wiki.