Vorteile der Neo-Belegung

Die Neo-Belegung wurde so gestaltet, dass die Paradigmen möglichst gut erfüllt werden. Das heißt,

  • die häufigsten Buchstaben liegen auf der Grundreihe. Allein aus der Grundhaltung lassen sich schon 63 % aller Buchstaben eines durchschnittlichen Textes tippen, mit Qwertz hingegen nur 25%.
  • die Vokale liegen auf der linken Hand, die häufigen Konsonanten auf der Rechten: Dadurch wird ein häufiger Wechsel zwischen den Händen erreicht.
  • die Klammern, die auf Qwertz zugunsten der Umlaute sehr schlecht erreichbar sind, lassen sich auf der 3. Ebene bequem erreichen.
  • über mehrere zusätzliche Ebenen sind viele Sonderzeichen erreichbar, die mit anderen Tastaturbelegungen nur über Zeichentabellen erreicht werden.


BenutzerhandbuchStartseite

Nachteile anderer LayoutsNeo einrichten

Last modified 11 years ago Last modified on 13/08/10 12:03:16
Note: See TracWiki for help on using the wiki.