Opened 8 years ago

Last modified 7 years ago

#437 reopened Fehler/Defekt

Probleme mit neuer neo.map

Reported by: anonymous Owned by:
Priority: normal Milestone:
Component: Treiber: Linux – Konsolen-Keymap Version: 2.0 Final
Keywords: Cc:

Description

Hallo,

ich hatte die neo.map von https://svn.neo-layout.org/linux/console/neo.map aktiv (in der vconsole.conf). Seit dem Update von vor ein/zwei Wochen habe ich größere Probleme: auf der Console funktionieren die Funktionstasten nicht mehr, z.B. Return, Tab, Backspace… auch kann ich nicht mehr mit Alt+Fx auf andere Consolen umschalten. Ich kann aber zum Glück noch den Nummernblock verwenden (KP_Enter geht).

Ich habe wieder auf die alte Version umgestellt.

Change History (10)

comment:1 by stephan, 8 years ago

Scheint, als würde er bei dir die include-file linux-keys-bare nicht finden. Gibt es bei dir /usr/share/kbd/keymaps/i386/include/linux-keys-bare.inc (oder was vergleichbares)? Die keymap ist nicht self-sustained … das kbd-Paket mit den standard-mappings ist also vorausgesetzt.

Man könnte zusätzlich eine self-sustained Version der keymap anbieten, wenn Bedarf besteht.

comment:2 by anonymous, 8 years ago

Ah vielen Dank! Das ist es durchaus. Ich habe mal das include mit (m)einem absoluten Pfad ersetzt und das funktioniert prima. Sorry, ich hatte noch gar nicht in die File reingeschaut. Vielen Dank für den Hinweis und Entschuldigung für die Störung.

comment:3 by Erik Streb del Toro, 8 years ago

Stephan, ich bin dafür eine „self-sustained“-Version anzubieten. Bzw. nur diese (hier auf der Neo-Seite zum direkten, einfachen herunterladen). Eine weitere schlanke Version kann auch noch angeboten werden, diese wird dann auch an das kbd-Projekt übergeben, oder?

comment:4 by stephan, 8 years ago

Ja, das klingt sinnvoll. Ich befürchte, dass wir ohnehin einige Mappings manuell nachholen müssen (z.B. Shift + F1 = F13 funktioniert momentan nicht). Werde mir das nächste Woche genauer anschauen.

comment:5 by Olli, 8 years ago

Bei mir ist die Datei „linux-keys-bare.inc“ zwar vorhanden, die Funktionstasten funktionieren zusammen mit dem mkinitcpio-Hook „keymap“ aber leider nicht mehr in der initialen Ramdisk. Dadurch ist es leider nicht mehr möglich, dass LUKS-Passwort beim Booten einzugeben bzw. zu bestätigen. Muss hierfür auch eine self-sustained-Version verwendet werden? War die alte neo.map self-sustained?

comment:6 by stephan, 8 years ago

In der initialen ramdisk sollte die keymap ohnehin bereits vorkompiliert sein (insbesondere self-sustained), dafür ist der mkinitcpio hook zuständig (nutzt loadkeys -b). Die include-file wird also bereits in diesem Schritt nicht gefunden. Die meisten kbd-keymaps nutzen includes, es sollte also auch für Neo klappen.

Die alte neo.map war self-sustained (etwas Funktionalität aus linux-keys-bare.inc hat aber gefehlt).

comment:7 by stephan, 7 years ago

Resolution: fixed
Status: newclosed

Ich habe mich entschieden, die neo.map nun doch self-sustained zu machen, eine erste Version ist schon hochgeladen. Dieses Ticket dürfte damit geschlossen sein.

comment:8 by anonymous, 7 years ago

Resolution: fixed
Status: closedreopened

Dies löst das Problem nicht, die Tasten im linux-keys-bare werden normalerweise korrekt geladen bis auf F13-F24 da im neo.map shiftr, shiftl benutzt werden, die neue neo.map beinhaltet diese nicht. Die tasten die in der Fehlermeldung nicht funktionieren sind Return, Tab, Backspace, alt, control. Diese sind im linux-keys-bare nicht vorhanden, und sollten im jeweiligem .map definiert werden und sind auch nicht in der neuen Version. Die wichtigsten können durch folgende Linien hinzugefügt werden:

keycode 1 = Escape keycode 14 = Delete keycode 15 = Tab

shiftl keycode 15 = Meta_Tab shiftr keycode 15 = Meta_Tab

keycode 28 = Return keycode 29 = Control keycode 56 = Alt keycode 97 = Control

comment:9 by stephan, 7 years ago

Habe die Default-Tasten jetzt auch noch hinzugefügt in r2474. Wie verwendest du die keymap, dass die Defaults bei dir nicht geladen werden? Wenn man sie zum Booten haben möchte, wird sie üblicherweise präkompiliert (mkinitcpio hook) und enthält damit alle Defaults (zumindest bei mir).

Mir ist aber ehrlich gesagt noch nicht klar geworden, woher diese Defaults stammen (im /usr/share/kbd/keymaps Verzeichnis findet man sie nicht).

Beim Einschicken an kbd müssen diese zumindest wieder raus.

comment:10 by anonymous, 7 years ago

Die Defaults werden nicht geladen wenn ich meine Festplatten verschlüßle, ich habe in ein paar anderen .map reingeschaut dort wurden sie auch eingetragen.

Note: See TracTickets for help on using tickets.